Glückseligkeit

Ein wunderschöner Roman des türkischen Schriftstellers Zülfü Livaneli
über die verschiedenen Welten innerhalb der Türkei und wie sie aufeinanderprallen.

Buchcover GlückseligkeitIn den letzten Jahren bin ich nicht besonders viel zum Lesen gekommen. Aber in Vorbereitung auf unser Leben in der Türkei, wollte ich mich auch der türkischen Literatur ein wenig annähern und habe mir ein paar wirklich lesenswerte Romane auf den Nachttisch gepackt.

Zülfü Livaneli

Einer davon, mit dem poetischen Titel Glückseligkeit* stammt aus der Feder von Zülfü Livaneli. Der türkische Künstler ist nicht nur Schriftsteller. Er ist auch Sänger, Komponist und Schauspieler – in der Türkei sehr beliebt und auch international erfolgreich. Sein bewegtes Leben ist sehr facettenreich und ich freue mich schon auf die Lektüre seiner Biografie, die noch auf dem Nachttisch auf mich wartet.

Glückseligkeit

Sein Roman Glückseligkeit hat mich sehr berührt. Mit klarer, schnörkelloser Sprache erzählt er von völlig verschiedenen Welten im selben Land. Er erzählt von der 15-jährigen Meryem, die in ihrem abgelegenen Dorf vergewaltigt und danach mit ihrem Cousin Cemal ins weit entfernte Istanbul geschickt wird – wo er sie loswerden soll. Umbringen. Beseitigen. Doch das Schicksal hat Meryem eine andere Bestimmung zugedacht. Auf ungewöhnliche Weise treffen die beiden jungen Leute auf İrfan, einen Istanbuler Professor, aufgeklärt, modern, westlich, doch auf der Suche nach sich selbst, inmitten einer tiefen Identitätskrise. Es ist spannend, wie diese beiden Welten aufeinanderprallen. Und es ist faszinierend, wie beiläufig Livaneli dem Leser die geschichtlichen Hintergründe und Verflechtungen erklärt, die die Gesellschaft der heutigen Türkei geprägt haben und die sie immer noch beschäftigen.

Von Glückseligkeit ist zunächst wenig zu spüren. Eigentlich ist es eine sehr traurige Geschichte. Dennoch bleibt man als Leser am Ende mit einem guten Gefühl zurück, dem Gefühl ein wenig verstanden zu haben, wo sie vielleicht zu finden sei. Diese Glückseligkeit.

Coverfoto: mit freundlicher Genehmigung der Rowohlt Verlag GmbH
*Amazon-Affiliate-Link

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

3 Kommentare zu Glückseligkeit

  1. Zülfü Livanelli ist ein toller Mensch, ein wunderbarer Künstler und ein guter Politiker (ja, sowas soll’s auch geben):)…und natürlich auch ein überzeugender Autor. Habe noch vor einigen Monaten seinen letzten Roman (Kardesimin Hikayesi) gelesen.

    Ich hatte es glaube ich schon mal geschrieben, ich find’s toll , was Du hier so alles teilst und schreibst. Es ist für mich so interessant und bewundernswert, von einer Deutschen zu lesen, die so viel von unserer Kultur, unserer türkischen Welt berichtet. Nochmals danke!
    LG
    Ayse

  2. Livaneli, mit einem L natürlich, pardon!:)

  3. Vielen Dank, Ayse. Ich mochte den Roman wirklich gerne und werde noch mehr von Zülfü Livaneli lesen. Hoffentlich irgendwann auch auf Türkisch. Naja. Das dauert wohl noch ein Weilchen.

    Danke übrigens auch fürs Verlinken in deiner Blogroll.
    Grüße vom Bosporus,
    Katja

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*