Der Galata-Turm

Der Galata-Turm überragt das gleichnamige Stadtviertel am Goldenen Horn.
Die beliebte Sehenswürdigkeit bietet herrliche Ausblicke über Istanbul und den Bosporus.

Galata-Viertel

Straße im Galata-ViertelDie Stadtviertel nördlich des Goldenen Horns sind sehr europäisch geprägt. Hier ließen sich die italienischen Handelsvertretungen nieder, die reichen genuesischen Händler haben diesen Teil der Stadt besiedelt und ihre Spuren hinterlassen. Für Touristen ist die Gegend vor allem wegen des Galata-Turms interessant, denn ein Besuch dieses Wahrzeichens gehört zum Pflichtprogramm. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das Galata-Viertel rund um den Turm sich in den letzten Jahren sehr gewandelt hat.

Café am Galata-TurmBei meinem ersten Besuch vor 15 Jahren war es vor allem ein Viertel der Handwerker, das man schnell durchquerte, um zum Turm zu gelangen – weder besonders düster noch besonders einladend. Heute findet man vermehrt hübsche, kleine Cafés, Hotels und Geschäfte sowie liebevoll restaurierte Häuser. Ein Bummel durch die steilen Gassen macht Spaß, ist aber mühsam. Es geht stetig bergauf oder bergab.

 

Tünel

Kommt man von unten über die Galatabrücke, kann man mit dem Tünel unterirdisch bis nach oben zur Istiklal-Caddesi fahren. Mit der historischen Bahn dauert es nur ein paar Minuten, dann kann man sich von oben an die Erkundung des Viertels machen und bergab zum Galata-Turm schlendern.

Tünel unterm Galataviertel

Galata-Turm

Schlange vor dem TurmDer Galata-Turm steht auf einem kleinen Platz, auf dem sich meist schon eine lange Schlange gebildet hat. Aber keine Angst, es dauert nicht lange und schon ist man drin. Im Eingangsbereich befinden sich die Kasse und ein kleiner Souvenirshop. Mit dem Aufzug geht es hinauf zum Restaurant im Turm, dann noch eine Etage höher über eine Wendeltreppe und schon kann man die Aussicht genießen. Leider ist die Besucherterrasse sehr eng, nur mühsam kann man sich einmal rund um den Turm bewegen. Aber es lohnt sich, denn von oben hat man einen herrlichen Blick über das Goldene Horn, den Bosporus und über ganz Istanbul.

Ausblicke

Dächer des Galata-Viertels
Dächer von Galata

 

Die neue, umstrittene Metro-Brücke über das Goldene Horn
Neue Brücke Goldenes Horn

 

Die berühmte Galata-Brücke
Galata-Brücke

 

Der Topkapı-Palast
Topkapi-Palast

 

Die Bosporus-Brücke
Bosporus-Brücke

 

Die neue, stetig wachsende Skyline im Norden Istanbuls
Skyline im Norden

 

Galata-Turm von unten
Turm von unten

 

Lädchen neben dem Galata-Turm
Lädchen am Turm

 

Restaurant

Ein Besuch des Restaurants lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Innen ist es dunkel, die Fenster sind klein und bieten kaum eine gute Aussicht. Da gibt es in der Gegend wesentlich hübschere Restaurants mit Dachterrassen und Blick über den Bosporus.

Information

Galata-TurmDie ausführliche Geschichte des Turms mit seinen Legenden kann man auf istanbul-tourist-information.com nachlesen.

Der Eintritt kostet für Türken 6,50 TL und für Touristen 13 TL.
Geöffnet ist der Turm täglich von 9:00 – 20:30 Uhr.
Für eine Reservierung im Restaurant:
Tel. +90 (212) 293 81 80

Fotos: ©Katja Tongucer

 Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

2 Kommentare zu Der Galata-Turm

  1. Hallo Katja, ich habe über Aysenputtel den Weg zu dir gefunden und mir gefällt dein Blog. Ich kenne Istanbul recht gut war aber in den letzten Jahren nicht mehr da. Die Metro Brücke über den Goldenen Horn kenne ich z.B. gar nicht. Als ich noch in Istanbul gelebt habe, gab‘ es nur die alte Holz Brücke über den Goldenen Horn 🙂
    Ich werde dich in meinen Blogroll aufnehmen, um die Neusten News aus der Heimat zu erfahren. Ich freue mich darauf. Ganz liebe Grüße Papatya

  2. Vielen Dank, Papatya! Das freut mich sehr. Die Metro-Brücke ist noch im Bau und steht ziemlich in der Kritik, sie sollte ursprünglich sogar noch größer werden. Die alte Holzbrücke gibt es ja schon lange nicht mehr. Schade eigentlich. Aber das gesamte Goldenen Horn wurde in den letzten Jahren sehr aufgewertet, mit viel Grünflächen und Freizeitmöglichkeiten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*