Tulpenfestival in Emirgan

Der April ist da und mit ihm die Tulpenzeit.
Der Emirgan-Park ist ein Muss für Tulpenliebhaber.

Wahrzeichen Istanbuls

Lale Zamani-2014Denk ich an Tulpen, denke ich an Holland? Falsch gedacht. Die Tulpe ist das Wahrzeichen Istanbuls und ursprünglich kommen die bunten Liliengewächse aus den Mittleren Orient. Von den Persern über die Osmanen gelangten die zu Gartentulpen kultivierten Pflanzen nach Mittel- und Westeuropa. Wenn man genau hinschaut, kann man überall in Istanbul, in der Kunst, auf alten Fliesen, Geschirr und Schmuck sowie auf neuen Straßenpflastern und Geländern, die Tulpe entdecken.

Im April feiert die ganze Stadt die Blume, die sich auch im Stadtwappen wieder findet. Entlang der Autobahn und den Schnellstraßen, auf Verkehrsinseln und in den wenigen Grünflächen im Stadtgebiet, grünt und blüht es. In allen Farben begrüßen die Tulpenfelder den Frühling und ich kann von mir behaupten, dass die Farbenpracht einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf meine gute Laune hat.
Außerdem findet vom 1. bis zum 30. April das 9. Internationale Tulpenfestival statt. In 10 verschiedenen Parkanlagen kann man über 200 verschiedene Tulpensorten bewundern.

Tulpenmeer im Emirgan-Park

Tulpenfestival5Letzte Woche, es war noch Ende März, haben wir einen leicht verfrühten Blick in den Emirgan-Park gewagt. Dort wurden 211 verschiedene Tulpensorten gepflanzt. Der Park bietet somit den buntesten und abwechslungsreichsten Anblick. Bei unserem Besuch waren noch letzte Arbeiten im Gange, aber der größte Teil der Tulpen blühte schon.

Rote, gelbe, lila, schwarze Tulpen, dazwischen blaue Traubenhyazinthen. Glatte Tulpen, Federtulpen, Tulpen, die aussehen wie Pfingstrosen. Einfarbige Tulpenfelder, bunt gemischte Tulpenfelder und eindrucksvolle Motivfelder. Im Emirgan-Park kann man die Tulpe in ihrer ganzen Pracht und Herrlichkeit bewundern.

Tulpenfestival4Besonders auffällig ist das große Motivfeld, das einen Fluss mit weißen Schwänen darstellt. Ich kann mir schon vorstellen, wie unzählige Brautpaare an ihrem Hochzeitstag auf der kleinen Holzbrücke über den Fluss aus Blumen für ihre Hochzeitsfotos posieren, schließlich ist der Emirgan-Park auch den Rest des Jahres ein beliebter Ort für Hochzeitspaare und ihre Fotografen.

Am 6. April wird das Festival im Emirgan-Park offiziell eröffnet. Bis Ende April finden hier und auch an anderen Orten Veranstaltungen im Zeichen der Tulpe statt: Musik- und Kunstvorführungen, Ausstellungen und ein großer Fotowettbewerb.

Tulpenfestival2 Tulpenfestival1 Tulpenfestival3 Tulpenfestival6

Nach all den trüben Tagen und der unansehnlichen Wahlkampfwerbung, die endlich verschwunden ist, freue ich mich nun täglich über die Farbenpracht der Tulpen. Und es wird sicher nicht bei dem einen Ausflug nach Emirgan bleiben.

Fotos: ©Katja Tongucer

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

4 Kommentare zu Tulpenfestival in Emirgan

  1. Oh mein, das sieht wunderschön aus, ich liebe Tulpen.

  2. Ich bin gerade vor 2 Tagen aus Istanbul zurückgekehrt und kann nur bestätigen, dass die bunten und bemerkenswert üppigen Blumenbepflanzungen höchst eindrucksvoll sind! Selbst im Grünstreifen neben der Tram-Haltestelle (ich glaube, ich habe noch nie so kraftvolle und üppige Tulpen gesehen!), an den Grünflächen neben Schnellstraßen und überhaupt in den Parks (vom lauten und dichten Gedränge haben wir uns im Gülhane-Park wunderbar ausgeruht, leider hatte der wandernde Çaygı nicht mehr genug Tee für uns alle). Und die Blumen sind ja nicht nur einfach als bunte Kleckse hingepflanzt (das wäre ja alleine schon schön), sondern sie bilden überall Ranken und Muster. Das hat mich wirklich sehr beeindruckt.

    • Ach, das freut mich ja. Dieses Jahr war der März so kalt, dass ich mir nicht sicher war, dass die Tulpen rechtzeitig zur Blüte kommen. Ich hoffe, dir hat Istanbul auch sonst gefallen? Hoffentlich kommst du mal wieder. Dann können wir uns treffen und ich sorge dafür, dass jeder genug Çay bekommt. :)

  3. Ich werde bestimmt wiederkommen, und mit etwas Glück dauert es nicht wieder 22 Jahre bis zum nächsten Besuch … Und wenn wir dann noch etwas mehr Zeit mitbringen als dieses Mal, sag ich Bescheid wegen dem Tee :-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*